BG Services

Anmelden

Wir stellen aus!

November 2017

Stahlgruber Leistungsschau Nürnberg

STAHLGRUBER Leistungsschau Nürnberg
11.11.2017 - 12.11.2017
Germany, Nürnberg

BG Deutschland / Österreich H. Heinzer GmbH

Benzindirekteinspritzer: Reinigung ist nötig
September 2017

Benzindirekteinspritzer: Reinigung ist nötig

  • GDI-ECO Motoren sind empfindlich
  • Verrußung an den Einlassventilen ist an der Tagesordnung
  • Reinigung erhält die Motorleistung
  • Benzin-Direkteinspritzer sind vermehrt auf unseren Straßen unterwegs. 38 Prozent des Fuhrparks in Deutschland ist mit solchen Motoren ausgerüstet. Egal ob TFSI, EcoBoost, SIDI oder CGI, sie alle sprühen ihren Kraftstoff direkt in den Brennraum. Genau wie beim Dieselmotor haben die Einspritzdüsen kleine Öffnungen, in denen sich Verbrennungsrückstände sammeln. Sind die Einspritzdüsen verstopft, verliert das Fahrzeug an Leistung bis hin zum Totalausfall. Gleichzeitig werden die Einlassventile nicht ständig mit Benzin überspült, weil die Einspritzdüsen im Brennraum sind. So entstehen auch hier und am Ansaugkrümmer hartnäckige Ablagerungen. Werkstätten sind auf die Reinigung solcher Systeme bisher noch überhaupt nicht vorbe-reitet. Sie tauschen oft die Einspritzdüsen aus, obwohl dies nicht nötig wäre. Denn es gibt ein einfach anzuwendendes System von BG Deutschland, mit dem sich die Einspritzdüsen reinigen lassen. Damit wird das Fahrzeug schnell wieder flott und die Kosten halten sich im Rahmen.

    „Eine der größten Schwachstellen der modernen GDI-Motoren sind die Einspritzdüsen”, erklärt Ulrich Heinzer, Geschäftsführer von BG Deutschland. „Werkstattprofis sind darüber viel zu schlecht informiert und kennen nicht die Möglichkeit, solche Systeme auch zu reinigen.” Dabei liegen laut Heinzer die Vorteile auf der Hand. Während der Austausch aller Einspritzdüsen bis zu 500,00 Euro pro Stück kosten kann, schlägt eine Reinigung nur mit circa 250,00 Euro zu Buche. Und auch der Tausch der Einlassventile und des Ansaugkrümmers sind im Schadensfall eine teure Sache. Das sind unschlagbare Argumente gegenüber den Kunden.

    Permanente Verschmutzung

    Schließlich sind die genannten Komponenten permanent einem Verbrennungsprozess ausgesetzt, der sie schnell verrußen lässt. Besonders schlimm ist dies bei Fahrzeugen, die viel im Kurzstreckenbetrieb unterwegs sind. Kluge Mechaniker setzen eine GDI-Reinigung sogar präventiv ein. Das schont den Motor und steigert langfristig seine Leistung. Zu viele Rußpartikel im System sorgen für vermehrte Fehlzündungen, die wiederum für stärkere Verschmutzung sorgen. Ein Teufelskreis. Dazu kommt, dass bei der extremen Hitze im Motorraum die Rußpartikel auch an der Kolbenspitze haften und dort verkleben. Gleichzeitig werden die Einlassventile nicht ständig mit Benzin überspült, weil die Einspritzdüsen im Brennraum sind. So entstehen auch hier und am Ansaugkrümmer hartnäckige Ablagerungen.
    Der Verrußungsprozess findet schleichend statt, sodass er häufig unbemerkt bleibt – sowohl beim Autofahrer als auch in der Werkstatt. Die abnehmende Motorleistung fällt so gar nicht auf. Parallel verschlechtern sich die Emissionswerte des Fahrzeugs. Die Autos landen erst dann in der Werkstatt, wenn es schon zu spät ist. Mit regelmäßiger Reinigung hätte sich die Verschmutzung sehr wirksam verhindern lassen.

    Motorleistung erhalten

    Wer solche Autos regelmäßig einer BG Direkteinspritz-Systemreinigung unterzieht, kann Verbrennungsrückstände rechtzeitig entfernen und so die Motorleistung in vollem Umfang erhalten. Eine Kombination aus den richtigen chemischen Komponenten und dem BG-Saugrohrtool VIA sorgt für einen sauberen Motor und auch für optimale Verbrennung, sodass in der Folge weniger gefährliche Verbrennungsrückstände entstehen. Eine regelmäßige Wartung reinigt nicht nur den Motor, sondern schützt ihn auch wirksam. Werkstattprofis sollten etwas Mühe darauf verwenden, ihre Kunden über die Schwächen der Benzin-Direkteinspritzer aufzuklären. Denn mit dem Service der BG Direkteinpritz-Systemreinigung eröffnen sich ihnen neue Service-Möglichkeiten. Sinnvoll ist eine solche Reinigung etwa alle 30.000-60.000 Kilometer.
    BG Deutschland veranstaltet in Deutschland und Österreich regelmäßig Schulungen rund um die Reinigung von Motorkomponenten. Bei Interesse gibt es Informationen unter www.bgprod.de oder telefonisch unter + 49 (0)6031-772300.
    Quelle: BG Deutschland / Österreich H. Heinzer GmbH
    
    Lenkung: Spülen muss sein
    August 2017

    Lenkung: Spülen muss sein

  • immer Abrieb im Lenksystem
  • ohne Spülen leiden neue Komponenten
  • ohne Spülen keine Garantie
  • Wer Teile an der Lenkung austauscht und die Garantie für die ausgestauschten Teile auch erhalten möchte, muss das Lenksystem gründlich spülen. Darauf weist BG Deutschland hin. Denn wenn nach dem Austausch von Lenkhelfpumpe oder Lenkgetriebe Verunreinigungen im System bleiben, sorgen sie schnell für neuen Ärger. Die Teilehersteller schreiben diese Arbeit aus gutem Grund für den Einbau vor. Eine gute Lösung dafür ist die Spülung mit der Servo-Maschine SLS 935 von BG Deutschland. Sie leistet die Spülung in nur fünf Minuten. Zusammen mit den passenden Reinungsmitteln von BG macht sie die Lenkung leichtgängig und verhindert spätere Schäden wirkungsvoll. Einige Teilehändler haben jetzt eine Aktion rund um die Lenkungsspülung aufgelegt. Damit wollen sie Kundenreklamationen nach Arbeiten an der Lenkung vermeiden helfen. Schließlich kostet eine abgelehnte Garantie die Werkstatt bis zu 900 Euro.

    Ein Youtube-Video zum Ablauf der Spülung gibt es hier:




    „Wer am Servolenkungssystem arbeitet ohne zu spülen kann es eigentlich gleich bleiben lassen”, ist Ulrich Heinzer, Geschäftsführer von BG Deutschland überzeugt. „Im Übrigen ist es bei diesen Arbeiten auch von den Teileherstellern so vorgegeben. Schließlich sind immer Fremdkörper im System, die beim Austausch längst nicht immer im ausgefallenen Teil des Kreislaufs sitzen müssen. Hier hilft nur Spülen und sonst gar nichts.”

    Im Hydrauliköl ist immer Abrieb

    Sei es die Lenkhelfpumpe, das Lenkgetriebe oder eine andere Komponente, in Verbindung mit einem Tausch ist Spülen Pflicht. Sehr wichtig ist es, dass der Mechaniker das alte Hydrauliköl untersucht. Sein Zustand gibt wichtige Hinweise darauf, ob eventuell weitere Teile des Lenksystems in Mitleidenschaft gezogen wurden. Gerade bei älteren Fahrzeugen ist eigentlich immer Abrieb in Form von Metallteilen vorhanden. Einfaches Absaugen des Öls ist hier nicht ausreichend. Die Späne bleiben in den alten Komponenten zurück und sorgen schon nach kurzer Zeit für den erneuten Ausfall. Um die vollständige Garantie neu eingebauter Teile zu erhalten, muss eine Spülung unbedingt durchgeführt werden.

    Servolenkung prophylaktisch spülen

    Mit der Servo-Maschine SLS 935 von BG Deutschland geht das Spülen schnell und ohne Probleme von der Hand. Laut Heinzer lohnt sich dieser Service auch prophylaktisch. Denn auch wenn die Fahrzeughersteller einen regelmäßigen Wechsel des Hydrauliköls nicht vorschreiben, ist nach seiner Erfahrung das Mittel nach spätestens fünf Jahren verschlissen. „Der Abrieb im Hydrauliköl lässt auf die Dauer alle Komponenten leiden”, weiß Heinzer. „Und das bleibt nicht ohne Folgen. über kurz oder lang fallen die Teile aus.” Sauberkeit ist also bei allen Arbeiten am Lenksystem erste Pflicht. Denn alles, was von außen in den empfindlichen Hydraulik-Kreislauf gelangt, sorgt später für Störungen. Viele vergessen, dass ein Ausfall der Lenkung zu schwerwiegenden Unfällen führen kann. Mit einer gründlichen Spülung des Lenksystems lassen sich Folgeschäden wirksam verhindern.

    Servo-Maschine SLS 935 von BG Deutschland
    BG Deutschland veranstaltet in Deutschland und Österreich regelmäßig Schulungen. Bei Interesse gibt es Informationen unter www.bgprod.de oder telefonisch unter + 49 0) 6031 / 772300.
    Quelle: BG Deutschland / Österreich H. Heinzer GmbH
    Neues Klimamittel vor UV-Strahlung schützen - BG Deutschland hat das einzig sichere Diagnosegerät
    Juli 2016

    Neues Klimamittel vor UV-Strahlung schützen
    - BG Deutschland hat das einzig sichere Diagnosegerät -

  • HFO-1234yf wird von UV-Strahlen zerstört
  • sichere Klimadiagnose für neues Kältemittel HFO-1234yf
  • kompatibel mit allen Fahrzeugen
  • Das neue Klimaanlagen-Kältemittel HFO-1234yf ist zwar nach wie vor umstritten, aber dennoch inzwischen bei vielen Fahrzeugen im Einsatz. Viele Kfz-Profis wissen nicht, dass dieses Mittel äußerst empfindlich auf UV-Strahlen reagiert. Die sind schließlich im Prinzip überall dort, wo Tageslicht ist. Und das dringt auch durch Glas. Damit wird die Klimadiagnose mit einem Klimaglas praktisch nur noch im Dunkeln möglich. Abhilfe schafft das UV-undurchlässige Klimaglas AC 600 Y von BG Deutschland / Österreich aus dem hessischen Friedberg. Es ist zur Zeit das einzige Werkzeug dieser Art, das zuverlässig keinerlei UV-Strahlung durchlässt und damit dafür sorgt, dass das empfindliche Klimamittel bei einer Diagnose nicht geschädigt wird.

    Klimaglas AC 600 Y im praktischen Transportkoffer
    „Bisher wissen die wenigsten, dass das neue Klimamittel durch UV-Strahlung unbrauchbar wird”, erklärt Ulrich Heinzer, Geschäftsführer von BG Deutsch-land / Österreich. „Und genau hier entsteht ein großes Problem bei der Klimadiagnose. Denn schließlich muss der Kfz-Profi durch ein Glas beobachten können, in welchem Zustand sich das Mittel in der Anlage befindet.” Doch durch die meisten dieser Gläser dringt die UV-Strahlung ungehindert hindurch. So wird ganz nebenbei das teure und umweltgefährliche Klimamittel bei der Diagnose unbrauchbar. Er zersetzt sich und wird flockig. In diesem Zustand kann mit dem Mittel keine Klimaanlage mehr betrieben werden. Wer das Klimaglas AC 600 Y von BG benutzt, ist vor diesem Problem sicher. Denn das Gerät, das ausschließlich für HFO-1234yf entwickelt wurde, hat ein Glas, durch das keinerlei UV-Strahlung dringt. Damit bleibt das Kältemittel auch nach der Diagnose intakt. „Wer mit anderen Klimagläsern versucht, an den modernen Anlagen Diagnosen durchzuführen, kann eigentlich gleich das Kältemittel erneuern. Denn danach kann er es sowieso nicht mehr gebrauchen.”

    Sind erst Ausflockungen durch UV-Strahlung im Klimakreislauf, wird eine Spülung des Systems unausweichlich. Denn diese Ausflockungen sind schlicht Verunreinigungen, die zu erheblichen Störungen bis hin zum Totalausfall der Klimaanlage führen. Vorbeugen lässt sich beim neuen Kältemittel HFO-1234yf dagegen nur mit einem UV-geschützten Klimaglas, das eine sichere Diagnose ermöglicht. Nur so können aus der Anlage sämtliche Verunreinigungen sicher entfernt und einen reibungsloser Betrieb der Klimaanlage garantiert werden. Wer einfach nur Kältemittel nachfüllt, kann die in der Anlage angesammelten Verunreinigungen nicht entfernen und riskiert einen teuren Kompressorschaden. Spülen ist also unerlässlich.


    BG Deutschland bietet seinen Kunden alle für die Wartung von Klimaanlagen mit dem neuen Kältemittel HFO-1234yd nötige Ausrüstung. Geräte mit der Bezeichnung „Y” sind für das neue Kältemittel geeignet. So eignet sich das Spülgerät AC 600-2Y für das neue, AC 600-2 für das alte Mittel. Wie bisher gibt es bei BG Deutschland auch die Geräte für das bisherige Kältemittel. Sie weisen kein Y in der Gerätebezeichnung auf.


    BG Deutschland veranstaltet in Deutschland und Österreich regelmäßig Schulungen zum Thema Klimaservice. Bei Interesse gibt es Informationen unter www.bgprod.de oder telefonisch unter +49 (0)6031-772300.

    Quelle: BG Deutschland / Österreich H. Heinzer GmbH
    BG Products

    BG Products

    BG Products



    BG Products - Partikelfiterreinigung 2.0



    Patentierte Weltneuheit reinigt Partikelfilter und Ansaugtrakt

    • Partikelfilter schnell und sicher reinigen

    • ohne Ausbau

    • in Rekordzeit
    Rußpartikelfilter haben eine begrenzte Lebensdauer. Und die verkürzt sich bei Fahrzeugen im Kurzstreckenbetrieb. Weil sie nicht auf die richtige Temperatur kommen, bildet sich in ihrem Rußpartikelfilter ein steinharter Mix aus Verbrennungsrückständen. Sie fallen schon oft nach 100.000 Kilometern oder weniger aus. BG Products Deutschland hat jetzt eine patentierte Lösung für die sichere und rückstandsfreie Reinigung von verstopften Dieselpartikelfiltern im Angebot. Damit lassen sich die Filter sogar im eingebauten Zustand wieder vollständig regenerieren. Der zeit- und kostenintensive Ein- und Ausbau des Filters bleibt Werkstätten so erspart. Gleichzeitig wird bei dieser Reinigung der gesamte Ansaugtrakt mit gereinigt, sodass das Fahrzeug nach dieser Wartung wieder seine volle Leistung entfalten kann.

    BG1

    Interessierte Journalisten können nach Absprache an einer Schulung von BG Products Deutschland zur neuen Reinigungsmethode teilnehmen.

    "Mehr und mehr Kunden kommen mit verstopften Rußpartikelfiltern in die Werkstatt", erklärt Ulrich Heinzer, Geschäftsführer bei BG Products Deutschland. "Und vielen muss schnell geholfen werden, weil sie nicht auf ihr Auto verzichten können oder wollen. Wer da erst einen gereinigten Austauschfilter bestellen muss, sorgt für Unzufriedenheit. Bei selteneren Fahrzeugen ist dies eine Alternative zum kostenintensiven Austausch." Das neue Verfahren ist leicht zu erlernen.

    Anders als bei anderen Reinigungsmethoden arbeitet das völlig neu konzipierte Gerät mit einer Gasförmigen Chemie, das die Verstopfungen im Partikelfilter sicher und schnell entfernt. Das hat den Vorteil, dass die empfindliche Keramik im Inneren des Filters nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, wie das bei manch anderem Reinigungsverfahren vorkommen kann. Im selben Arbeitsgang säubert man mit dieser Methode übrigens auch den gesamten Ansaugtrakt, sodass das Fahrzeug nach der erfolgten Reinigung wieder seine volle Leistung hat.

    BG2
    Während des Reinigungsprozesses werden Motor und Dieselpartikelfilter auf 590 Grad erhitzt. Das Reinigungsgerät bringt das gasförmige Reinigungsmittel mit Druck in Ansaugtrakt und Partikelfilter. So werden Schmutz und vor allem hartnäckige Verkokungen rückstandsfrei entfernt und mit den Abgasen aus dem Partikelfilter herausgeblasen.

    Um die Reinigung abzuschließen, muss der Mechaniker im Anschluss einen Ülwechsel mit Filter, sowie mit Wartungspaket von BG Products durchführen. Damit alle Partikel, die noch im alten Öl sind, entfernt werden. Gleichzeitig beugt er neuen Verschmutzungen wirksam vor.

    Wer eine Verschmutzung in Kundenfahrzeugen feststellt, kann auf weitere Produkte von BG Deutschland zur rückstandsfreien Reinigung von Injektoren, Kraftstoffpumpe zurückgreifen. Das Besondere daran: sie ermöglichen das Entfernen von Verschmutzungen im eingebauten Zustand. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen auch die entsprechenden Werkzeuge an.

    Wer sich von der Leistungsfähigkeit der Systeme aus dem Hause BG Deutschland überzeugen möchte, kann an umfangreichen Schulungen zu diesem und auch anderen Themen teilnehmen. Bei Interesse gibt es Informationen telefonisch unter +49 (0) 6031-772300.

    Stellenangebote


    (Bereich Ruhrgebiet und Süddeutschland)
    der BG Products Deutschland H.Heinzer GmbH für den Außendienst.


    Die BG Products Deutschland/Österreich, bietet alternative Reparaturen und Diagnosemöglichkeiten zu verschmutzungsbedingten Fehlfunktionen in den Bereichen: Motor, Getriebe (auch Automatik), Servolenkung und Klima.

    Auf Grund jahrelanger Erfahrungen in der Fahrzeugdiagnose und der besonderen Fähigkeiten der BG-Produkte wurden Konzepte entwickelt die der aktuellen Problematik Rechnung tragen (z.B. Common-Rail).

    Selbst entwickelte Anwendungswerkzeuge schaffen einzigartige Lösungen, aktuell in den Bereichen Dieselreinigung und Diagnose, Automatik und Servolenkungsservice.

    Die BG Products Deutschland/Österreich H.Heinzer GmbH ist für die Vermarktung, den Verkauf, die technischen Innovationen, die technische Unterstützung, den Kundendienst und Reparaturen aller Geräte der Marken Heinzer und BG im gesamten Gebiet Deutschlands verantwortlich.

    Als zentraler Ansprechpartner der Automobilindustrie, und des Handels hat die H.Heinzer GmbH erfolgreich BG und Heinzer Produkte im deutschen Markt eingeführt und Anerkennung gewonnen (unsere Partner im Handel sind Matthies, PV Automotive,Stahlgruber und Carat Gesellschafter).

    Eine konsequente selektive Vertriebsphilosophie über den Handel sowie ein effizienter, kundenfreundlicher Service im Vertriebsgebiet machen die H.Heinzer GmbH zu einem idealen und geschätzten Partner für Problemlösungen der Fahrzeughersteller, Kfz-Werkstätten und Autohäuser.

    Ihre Aufgaben sind die technische und kaufmännische Betreuung mit Verkaufsunterstützung bei den gemeinsamen Kunden (Handel).
    Die Einweisung und Vorführung von Produkten und Werkzeugen/Maschinen aus unserem Hause. Das eigenverantwortliche und selbstständige Managen Ihres Vertriebsgebietes in Hinsicht auf Kundenaquisition, Betreuung und Umsatzgenerierung.

    Sie verfügen über eine qualifizierte technische Ausbildung in der Kfz-Mechanik oder Kfz-Elektronik bzw. besitzen fundiertes Wissen in diesen Bereichen, Sie sind bereit 3-4 Tage in der Woche zu Reisen.
    Sie haben Erfahrung in der technischen Verkaufsberatung, schätzen den Umgang mit Menschen und zeigen ein gepflegtes Auftreten. Die Schulung auf unsere Produkte und Maschinen erfolgt vor Ort in Friedberg.

    Wir bieten Ihnen Marktführende Produkte und ein unterstützendes Verkaufsteam. Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten bei attraktiver Entlohnung.

    Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Gehaltsvorstellung an die BG Products Deutschland/Österreich H.Heinzer GmbH D-61169 Friedberg Strassheimer Str.14 / Personalabteilung.


    BG Products

    BG Products